Der Kürbis – einer der gesündesten Gemüsesorten

Mit seiner leuchtend orangenen Farbe ist der Kürbis schön anzuschauen und gehört zu den kulinarischen Highlights im Herbst. Ursprünglich

stammt der Kürbis aus Mittelamerika und gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Bei den Navajos-Indianern war er eine heilige Pflanze und das nicht ohne Grund: Denn er ist reich an gesunden Inhaltsstoffen und dazu noch kalorienarm!

Kürbis für die Gesundheit

Der Kürbis gehört mit zu den gesündesten Gemüsesorten überhaupt. Verantwortlich dafür ist das im Kürbis enthaltene Beta-Carotin. Dies ist eine Vorstufe vom Vitamin A gibt dem Kürbis auch seine leuchtende orange Farbe. Dieser Pflanzenstoff gehört zu den effektivsten Radikalfängern und schützt uns so vor vielen Erkrankungen. Weiterhin enthält er eine Reihe an weiteren Vitaminen und Mineralstoffen sowie sättigende Ballaststoffe. Aufgrund des hohen Wassergehaltes kommt der Kürbis auf 25 Kalorien pro 100 Gramm. Damit schmeichelt er nicht nur dem Gaumen, sondern auch der Figur. Neben dem Fruchtfleisch sind auch die Schale und vor allen die Kürbiskerne zum Verzehr geeignet.

Tipps zum Einkauf und zur Lagerung

Wenn ein paar Dinge beim Einkauf des Kürbisses beachten werden, steht einer aromatischen, gesunden Kürbissuppe nichts mehr im Wege. Zuerst sollten man sich die Schale des Kürbisses genau anschauen, sie sollte matt und unversehrt sein. Außerdem sollte sie sich nicht mit dem Finger eindrücken lassen, die Schale muss fest sein. Auch das Gewicht ist ein Hinweis auf die Qualität. Er kommt Ihnen zu leicht vor? Dann Finger weg. Vermutlich enthält er dann viele Fasern und Kerne, aber wenig schmackhaftes Fruchtfleisch. Zu guter Letzt, kaufen Sie nur Kürbisse, bei denen sich der holzige Stielansatz noch am Kürbis befindet. An einem kühlen und dunklen Ort kann ein solcher Kürbis dann über mehrere Monate gelagert werden.

Einsatz und Verwendung in der Küche

In deutschen Supermärkten gibt es rund 200 Kürbisarten. Deswegen hier nun ein kleiner Überblick über die gängigsten Sorten: Der wohl Bekannteste ist der Hokkaido-Kürbis. Er besitzt eine leuchtend orangene Farbe und einen nussig-aromatischen Geschmack. Zudem ist der Hokkaido ein richtiger Alleskönner. Er eignet sich zum Füllen, für Gratins, zum Überbacken, für Suppen, Kuchen und Süßspeisen. Außerdem ist er roh verzehrbar und das sogar mit Schale!

Durch dekoratives Aussehen besticht die Bischofsmütze. Damit ist natürlich nicht die gleichnamige Kopfbedeckung gemeint, sondern eine Kürbissorte, die sich hervorragend für Kürbissuppen eignet. Das feste Fruchtfleisch ist sehr aromatisch und eignet sich neben Suppen auch zum Braten oder Grillen.

Für Süßspeisen greifen Sie am besten zum Sweet Dumpling (frei übersetzt: „Süße Knödel“). Diese kleine meist grünliche Sorte besitzt ein feines, leicht mehliges Fruchtfleisch, dass an Süßkartoffeln erinnert. Er ist roh verzehrbar, eignet sich aber auch für Suppen, zum Backen und Braten, aber am besten für Desserts.

Wir präsentieren euch Wöchentlich Tipps & Tricks rund um deine Gesundheit & Fitness.

Euer The Ring Team aus München Pasing

Entdecke den neuen Trainingsplan von The Ring Boxing Club in München – Bereit für eine Herausforderung?
The Ring

Entdecke den neuen Trainingsplan von The Ring Boxing Club in München – Bereit für eine Herausforderung?

Willkommen bei The Ring Boxing Club in München, dem Ort, an dem traditionelle Fitnessstudios aufhören und echtes, ganzheitliches Training beginnt. Wir sind kein gewöhnliches Fitnessstudio; wir sind eine Gemeinschaft, die sich der Kunst des Boxens und der ganzheitlichen Fitness verschrieben hat. Unsere Trainer sind Experten in Fitness, Functional Training, Mobility und natürlich im Boxen – alles, um dich auf deinem Weg zu körperlicher und geistiger Spitzenleistung zu unterstützen.

Weiterlesen